Angebot

Thementag: Der Nationalsozialismus vor Gericht Die Nürnberger Prozesse mit Besuch des Memoriums

Thementag: Der Nationalsozialismus vor Gericht Die Nürnberger Prozesse mit Besuch des Memoriums
9.-13. Klasse
Wandertag, Geschichte, Gewaltprävention
Außerschulischer Lernort
ab 15 bis 20 Jahre
ca. 5h
Konzept:

Vom 20. November 1945 bis zum 1. Oktober 1946 tagte im Nürnberger Justizgebäude zum ersten Mal in der Weltgeschichte ein internationales Strafgericht. Nach Kriegsende mussten sich hier führende Vertreter des nationalsozialistischen Terrorregimes vor amerikanischen, britischen, sowjetischen und französischen Richtern verantworten. Der Nürnberger Prozess gilt als die Geburtsstunde des Internationalen Völkerstrafrechts. Nach langen Jahren der Unterbrechung während des Kalten Kriegs wurde es in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts weiterentwickelt. Im Jahr 2002 nahm der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag seine Arbeit auf.

An diesem Thementag beschäftigen sich die Schüler mit den Verfahren und Urteilen im Hauptkriegsverbrecherprozess und den sogenannten Nachfolgeprozessen. Nach einer Einführung und ersten Rechercheaufgaben in der Kultur|Jugendherberge erarbeiten sich die Schüler in der Ausstellung des Memoriums Erkenntnisse, die den Bogen von den Genfer Konventionen zur gegenwärtigen Arbeit des Internationalen Strafgerichtshofs spannen. Angeleitet von Pädagogen können auch aktuelle Fragen diskutiert werden.

Programmablauf:
Einführung in die Thematik und Vorführung des Filmmoduls „Die Nürnberger Prozesse“ im Multimediaraum der Kultur|Jugendherberge. Anschließend selbstständige Bearbeitung von Rechercheaufträgen in Kleingruppen an Laptops und Vorbereitung von Kurzpräsentationen.
Dauer: ca. 1,5 h

Selbstorganisierte Fahrt zum Memorium Nürnberger Prozesse in der Bärenschanzstraße 72 in 90429 Nürnberg.

3-stündiges begleitetes interaktives Bildungsangebot zur Geschichte der Hauptkriegsverbrecherprozesse und der Nachfolgeprozesse, die vor Ort im Memorium geführt wurden.

Variante 1: „Recht statt Rache. Weltgeschichte im Saal 600“, geeignet für 9./ 10. Klasse

Variante 2: „Der Nationalsozialismus vor Gericht. Die Nürnberger Prozesse“, geeignet ab 10. Klasse

Variante 3: „Medizin ohne Gewissen. Der Nürnberger Ärzteprozess“, geeignet ab 11. Klasse

Variante 4: „Die Menschenrechte. Eine völkerrechtliche Antwort auf den Nationalsozialismus?“, geeignet ab 9. Klasse
Dauer: je 3 h

Gesamtdauer: ca. 5 h, Mindestteilnehmer: 22
geeignet 9.-13. Klasse

Preis: 7 € pro Person, ggf. zzgl. ÖPNV

Anschrift:
90403
Nürnberg
200 km

Hinweis Kontaktdaten

Kontaktdaten für dieses Angebot können nur eingesehen werden, wenn man sich auf der Plattform als registrierte Schule eingeloggt hat. Falls Sie Mitarbeiter einer Schule aus dem Gebiet in dem "Bildung Gemeinsam Gestalten" aktiv ist sind, können Sie sich an Ihre Schulleitung wenden um zu erfahren, wer aus Ihrem Kollegium die Zugangsdaten für diese Plattform hat. Falls Ihre Schule noch nicht auf der Plattform registriert ist, können Sie dies zusammen mit der Schulleitung tun.

Siehe: Hinweise zur Registrierung

Zurück