Angebot

Käthe Kollwitz. Paare, verbunden in Liebe und Schmerz: Museum Lothar Fischer

Käthe Kollwitz. Paare, verbunden in Liebe und Schmerz: Museum Lothar Fischer
Kunstvermittlung von Plastiken/ Bildhauerei und Zeichnung/Drucktechniken
Kinder ab 4 Jahren, Kita & Schulklassen GS,MS,RS,Gym, FOS/BOS, FZ
Angebot für Ganztagsschulen, P-/W-Seminar, Schulprojekt, Wandertag, Museum, bauen / basteln / gestalten, Eltern, Entspannung, Erlebnispädagogik, Geschichte, Inklusion, Integration, Kunst, Medien, Persönlichkeitsentwicklung, Sozialkompetenz, Teambuilding
Außerschulischer Lernort
ab 4 Jahre
bis zum 13. Januar 2019 Termine nach Absprache
3 Euro pro Kind, 90 Min.
Konzept:

Buchbares Programm für Kindertagesstätten und Schulen
Nach einem Besuch in der Ausstellung setzen die SchülerInnen das Gesehene praktisch um.
Die Inhalte werden dem Alter der Kinder und SchülerInnen angepasst. (Dauer 90 Min., Kosten: 3 Euro pro Kind/SchülerIn inkl. Material)

 

Käthe Kollwitz
Gerade das Thema Paar, doch auch zwischenmenschliche Beziehungen im Allgemeinen, verbunden in Liebe, Geborgenheit, Freundschaft, Schmerz oder Trauer, zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte grafische und plastische Werk von Käthe Kollwitz (1867-1945). In ihren oft sozialkritischen Kohle- und Kreidezeichnungen, Lithografien, Radierungen und Bronzefiguren dokumentiert sie, was Krieg und damit einhergehend Armut und Krankheit aus Menschen macht.Doch Käthe Kollwitz war auch eine feinsinnige Beobachterin zwischenmenschlicher Gefühle und hielt immer wieder tiefe Verbindungen, wie Mutterglück und Zusammengehörigkeit fest.

 

PROGRAMM:

Druck dich aus! Lithografie – aber steinlos?! (Für Schüler ab der 5. Klasse)
Bei einer interaktiven Führung durch die Ausstellung lernen wir nicht nur den eindrucksvollen Werdegang der Künstlerin in der ereignisreichen Zeit vor und zwischen den beiden Weltkriegen kennen, sondern auch die Grundprinzipien einer spannenden Flachdrucktechnik, der Lithografie. Die chemische Regel, dass Wasser und Öl keine Verbindung eingehen, machen auch wir uns zu Nutze! Allerdings ätzen und drucken wir nicht wie Käthe Kollwitz auf einem Stein, sondernwir verwenden in unserer werk.statt ganz alltägliche Materialien, die wir eigentlich aus der Küche kennen: Pflanzenöl, Seife, Cola und Alufolie.

Paarweise – ein Memory-Spiel (für KiGa 4+ & Schüler bis zur 5. Klasse)
Nicht nur Lothar Fischer interessierte sich für die Gestaltung von Paaren. Auch bei Käthe Kollwitzspielen Paare eine ganz besondere Rolle: Neben einem sich neckenden Zwillingspärchen, einem fröhlichen Mutter-Kind-Gespann oder einem engumschlungenen Liebespaar, entdecken wir in der Ausstellung weitere interessante Zweierkonstellationen. In der werk.statt entwickeln wir, thematisch passend, aus den Drucktechniken Monotypie und Stempeldruck, ein eigenes Memory-Spiel für die ganze Gruppe / Klasse.

Gesichts-Stück (für alle Klassenstufen geeignet)
Käthe Kollwitz transportiert in ihren Grafiken und Plastiken tiefe menschliche Gefühle, wie Schmerz, Angst oder Zuneigung. Vor allem die Gestik, aber auch verstärkt die Mimik ihrer Figuren tragen dazu bei, dass beim Betrachter ganz bestimmte Gefühle wachgerufen werden. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung erfühlen wir zum Beispiel mit pantomimischen Übungen die unterschiedlichsten Stimmungslagen. Im Anschluss setzen wir das Erfahrene in der werk.statt in ein Porträt, ein Gesichts-Stück um. Ob in einer Kohlezeichnung oder aber aus Ton geformt – das entscheiden Sie vorab.

 

Anschrift:
92318
Neumarkt i.d.OPf.
km

Hinweis Kontaktdaten

Kontaktdaten für dieses Angebot können nur eingesehen werden, wenn man sich auf der Plattform als registrierte Schule eingeloggt hat. Falls Sie Mitarbeiter einer Schule aus dem Gebiet in dem "Bildung Gemeinsam Gestalten" aktiv ist sind, können Sie sich an Ihre Schulleitung wenden um zu erfahren, wer aus Ihrem Kollegium die Zugangsdaten für diese Plattform hat. Falls Ihre Schule noch nicht auf der Plattform registriert ist, können Sie dies zusammen mit der Schulleitung tun.

Siehe: Hinweise zur Registrierung

Zurück