Hinweis zur Suchfunktion:

Wenn Sie Angebote nach Stadt / PLZ durchsuchen beinhaltet die Ergebnisliste Angbote die die Anbieter am eingegebenen Ort durchführen können oder außerschulische Lernorte, die vom eingegeben Ort gut erreichbar sind.

Angebot

FluchtEnde?

FluchtEnde?
Forumtheater für Jugendliche zum Thema Flucht, Asyl und Integration
ab 13 Jahren
Gewaltprävention, Integration, Konfliktmanagement, Prävention, Sozialkompetenz, Theaterpädagogik
Angebote an der Schule
ab 13 bis 18 Jahre
eine Aufführung dauert 90 Minuten
300
Konzept:

Inhalt
Daniel muß das Land Mexagado verlassen. In Mexagado herrscht seit Jahren eine brutale Militärdiktatur. Daniel kommt am Nürnberger Flughafen an und wird von den Behörden in Empfang genommen, er bekommt den Status eines unbegleiteten minderjährigen Flüchtlings.
Aufgrund seiner rudimentären Deutschkenntnisse kann er eine Schule besuchen. In der Schulklasse trifft er auf Lilli und Luke. Lilli findet Daniel von Anfang an interessant, während Luke seiner Abneigung gegenüber Daniel freien Lauf läßt. Die Situation wird für alle Beteiligten immer schwieriger, bis es eines Tages zu einem folgenschweren Zwischenfall kommt…

Inszenierung als Forumtheater
Die Geschichte wird dadurch zur ganz eigenen Geschichte der Zuschauer: diese können die Geschichte stoppen, die Figuren verändern, neue Charaktere einführen, Szenen überspringen oder hinzufügen. Wir nehmen jede Anregung auf und binden das Publikum aktiv in das Geschehen auf der Bühne ein. Das Publikum verändert den Szenenablauf und kann so seine eigenen Ideen und Vorschläge ausprobieren.

Zielgruppen

Jugendliche ab 13 Jahren jeden Schultyps. Dadurch, daß viele unserer Theaterstücke vom Publikum ab einer gewissen Phase des Stückes interaktiv gestaltet werden, stellt sich die Frage nach der jeweiligen Schulform nicht mehr. Das von uns angebotene Erfahrungsfeld wird vom Publikum durch dessen Vorstellungen und Vorschlägen umgestaltet, was zur Folge hat, daß das Stück und dessen Thema für den Jugendlichen unmittelbarer wahrgenommen wird.

Aufführungen

Aufführungsdauer: 90 Minuten. Es gilt eine Zuschauerbrenzung von 100 SchülerInnen pro Aufführung. Im Anschluß besteht die Möglichkeit von Workshops (Min­dest­dauer: 3 Stunden).
Aufführungsorte: Schulen (alle Schultypen), Jugendfreizeiteinrichtungen, Theater, sonstige öffentliche Einrichtungen in Deutschland. Das Stück ist ab 16. November 2015 spielbar. Unsere Preise.

Premiere am 16. November 2015 in der Theo-Schöller-Mittelschule Nürnberg: Tag der Toleranz

siehe auch: http://www.thevo.de/index.php?Fluchtende

Anschrift:
90461
Nürnberg
100 km

Anbieter

Theater thevo e.V.
Uwe Weber
Siegfriedstr. 20 RG
90461 Nürnberg
0911-265324
Das mobile Theater von Menschen für Menschen (kurz:thevo) aus Nürnberg, produziert interaktive Forumtheaterstücke für Jugendliche ab 13 Jahren. Die spezielle Theaterform der Publikumsmiteinbeziehung wird von uns, seit der Gründung als freies Theater im Jahre 1982, kontinuierlich weiterentwickelt. Wir treten das ganze Jahr über in Deutschland, sowie projektbezogen, international auf. Neben unseren Theaterstücken bieten wir auch ein Theaterlabor zu vielen Themenbereichen an. Im Theaterlabor wird mit den SchülerInnen gemeinsam ein komplexes Thema wie z.B. mobbing untersucht und nach konkreten Löungsansätzen geforscht. thevo wird u.a. unterstützt vom Land Bayern, dem Bezirk Mittelfranken, der Stadt Nürnberg. Einzelne Projekte wurden gefördert durch die Bürgerstiftung Nürnberg, dem Menschenrechtsbüro Nürnberg, die Kunst- und Kulturförderung der Nürnberger Nachrichten.
Partner für Schulen
Zurück