Eventuell haben Sie einen Tippfehler beim Eingeben der E-Mailadesse gemacht oder vergessen auf senden zu klicken. Bitte versuchen Sie es nochmals.

Nach dem Absenden des Registriungsformulars erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie Ihre eingegebene Daten bestätigen müssen. Dies tun Sie, indem Sie auf den Link in dieser E-Mail klicken.
Erst dann wird der/die Ihnen zugeordnte Betreuer/in über Ihre Registrierung informiert und kann Sie auf der Plattform freischalten.

Ansonsten kann es sein, dass Ihr Betreuer noch keine Zeit gefunden hat Sie freizuschalten bzw. mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Wir bitten Sie diesbezüglich um etwas Geduld. Sollten Sie auch nach geraumer Zeit keine Antwort erhalten wenden Sie sich bitte an den Hauptadministrator (hauptadmin(at)bildung-gemeinsam-gestalten.de).

Eventuell haben Sie Ihr Angebot nicht aktiv geschaltet. Dies können Sie tun, indem Sie Ihr Angebot nochmals editieren. Dort kann der Eitrag durch setzten des Haken nach "Aktiv:", aktiv geschaltet werden.

Wenn sich Ihre Schule nicht registrieren kann, dann ist in Ihrer Region noch kein Betreuerteam tätig. Dies muss zuvor in Ihrem Dekanatsbezirk geklärt werden, da die Betreuerteams regional auf Dekanatsebene eingesetzt werden. Hierfür nehmen Sie am besten über das Sekretariat des örtlichen Evang.-Luth. Dekanats mit dem zuständigen Schulbeauftragten oder Dekan Kontakt auf. Hier finden Sie entsprechende Kontaktdaten: www.bayern-evangelisch.de

In unserer Broschüre „Fit für Kooperationen mit Schulen“ wird beschrieben, wie die Nutzung und Betreuung auf weitere Dekanate übertragen werden kann.

Download: Broschüre "Fit für Kooperationen mit Schulen"


Siehe auch: ... unsere Region in die Plattform einbinden

In der Evangelischen Kirche hat Bildung bereits seit der Reformation einen sehr hohen Stellenwert.

Siehe auch: www.bayern-evangelisch.de

Deshalb möchten wir auch heute einen Anteil dazu beitragen, dass Bildung in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen möglichst nachhaltig und am christlichen Menschenbild orientiert verwirklicht werden kann. Darüber hinaus entstehen durch diese Plattform verschiedene WIN –WIN Situationen, von denen auch die Evang. Kirche profitiert.

Download: Grafik WIN-WIN Situationen

Download: Broschüre „Fit für Kooperationen mit Schulen“

In der Betreuung der Plattform durch kirchliche Mitarbeiter liegt ein Chance zur "Netzwerkorientierten Gemeindeentwicklung". Grundlegende Überlegungen zu dieser Form der Gemeindeentwicklung können Sie dem folgenden Artikel entnehmen:

Download: Heft 02/2009 WeiterSehen, Amt für Gemeindedienst (afg)