Angebot

Die große Nein-Tonne

Die große Nein-Tonne
Entdeckungsreise ins eigene Selbstbewußtsein
Grundschule 1. und 2. Klasse, sowie Abschlussjahrgang Kindergarten für bis zu 60 Kinder pro Aufführung
Gewaltprävention, Persönlichkeitsentwicklung, Prävention, Sozialkompetenz, Theater
Angebote an der Schule
ab 5 bis 8 Jahre
1 Schulstunde, max. 60 Kinder. Pro Aufführung 238 € zzgl. 0,30 €/km Fahrtk. (Anreise des Spielteams aus Nürnberg)
Konzept:
"Die große Nein-Tonne"
Eine Entdeckungsreise ins eigene Selbstbewusstsein
Theaterpädagogisches Präventions-programm der theaterpädagogischen werkstatt gGmbH Osnabrück –
Sektion Nordbayern

Übergeordnetes Ziel:
Mit den Mitteln des Theaters, mit Geschichten und Identifikationsfiguren unterstützen wir spielerisch die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder. Kinder, die ihre Gefühle ernst nehmen und selbstbestimmte Entscheidungen treffen sind besser geschützt vor sexueller Gewalt. LehrerInnen erhalten durch die gezeigten Szenen Anregungen das Thema Selbstbewusstsein – Ich-Stärkung mit den Kindern zu behandeln.

Inhalt / Präventionsschwerpunkte
In Die große Nein-Tonne erforschen wir mit Kindern ab dem letzten Kindergartenjahr unsere individuellen Nein-Gefühle und verdeutlichen dabei den Unterschied zwischen sinnvollen Regeln, die für alle nützlich sind, und willkürlichen Vorschriften, die kein Kind hinnehmen muss. Sie erkennen: Zähneputzen ist einfach wichtig. Aber wenn Erwachsene bestimmen wollen, dass die Suppe nicht zu heiß ist, um sie zu essen, überschreiten sie ihre Grenzen.

Methoden/Didaktische Schwerpunkte
Die Figuren in unserem Programm entsorgen Erlebnisse wie diese in einer großen Tonne. Sie werden zu Vorbildern und ermutigen die Kinder, ihren Gefühlen zu vertrauen und Grenzen zu ziehen – eine unverzichtbare Voraussetzung für die Entwicklung eines starken Selbstbewusstseins.
Die große Nein-Tonne sensibilisiert auch für körperliche Grenzverletzungen. Damit greift dieses Programm bereits das Thema „sexuelle Gewalt“ auf, das wir in „Mein Körper gehört mir!“ mit Dritt- und Viertklässlern vertiefen.

Konditionen:

1. Präsentationsaufführung
(Zielgruppe: Lehrer, Eltern, Sponsoren etc.)
Pauschale:
280,- € zzgl. 0,30 €/ km (Anreise des Teams aus Nürnberg)

2. Spielaufführung
(Zielgruppe: Kinder im letzten Kindergartenjahr und in der 1. und 2. Klasse)
Pro Gruppe, max. 60 Kinder:
258,- € zzgl. 0,30 € / km für Hin- und Rückfahrt. (Für eine 3. Aufführung am selben Tag / selben Aufführungsort werden 170,- € in Rechnung gestellt.) zzgl. (bei Bedarf) Übernachtungen (je zwei Einzelzimmer à 40,- €)
Hinweis: Ist die Anfahrt zum Aufführungsort länger als 80 km, wird
bei weniger als zwei Aufführungen eine zusätzliche Ausfallpauschale von 72,- € erhoben.

3. Zeiterfordernis:
Eine Unterrichtsstunde pro Gruppe

4. Raumerfordernis:
Wir benötigen eine freie Spielfläche von ca. 4,0 x 4,0 m in einem Klassen- oder Mehrzweckraum, der uns während unseres Aufenthaltes an Ihrer Schule zur Verfügung steht, und in den die zu bespielende Gruppe jeweils zu Beginn der Aufführung überwechselt. Eine Bühne wäre vorteilhaft. Steht keine Bühne zur Verfügung, bitten wir um in der Höhe gestaffelte Sitzreihen (Matten, Stühle,Tische o. ä.), damit alle Kinder eine gute
Sicht haben.


Kontakt:
theaterpädagogische werkstatt gGmbH
Ralf Erdmann
Lange Straße 15-17
49080 Osnabrück
0541 5805463-19
Mail: ralf.erdmann@tpw-osnabrueck.de
Information : www.tpw-osnabrueck.de
Anschrift:
90459
Nürnberg
80 - 140 km

Hinweis Kontaktdaten

Kontaktdaten für dieses Angebot können nur eingesehen werden, wenn man sich auf der Plattform als registrierte Schule eingeloggt hat. Falls Sie Mitarbeiter einer Schule aus dem Gebiet in dem "Bildung Gemeinsam Gestalten" aktiv ist sind, können Sie sich an Ihre Schulleitung wenden um zu erfahren, wer aus Ihrem Kollegium die Zugangsdaten für diese Plattform hat. Falls Ihre Schule noch nicht auf der Plattform registriert ist, können Sie dies zusammen mit der Schulleitung tun.

Siehe: Hinweise zur Registrierung

Zurück